Kopfschmerzen in der Stirn

Die Kopfschmerzen in der Stirn ist nach dem Rückenschmerzen die zweithäufige Schmerzform und treten bei Erwachsenen und bei Kinder auf. Wenn Sie hier weiterlesen, wissen sie wie das Symptom "Kopfschmerzen in der Stirn" richtig einzuschätzen.

 

Wie äußern sich die Kopfschmerzen in der Stirn?

 

Kopfschmerzen in der StirnDie Kopfschmerzen äußern sich in unterschiedlicher Verteilung. Einige empfinden eher Druckgefühl über der ganzen Stirn andere zieht der Schmerz auch in die andere Regionen wir Schläfen und Oberkopf. Die Ursachen für das Kopfweh an der Stirn sind sehr verschieden So macht sich der Spannungskopfschmerz können zunächst im Stirnbereich bemerkbar sein. Wenn es wirklich die Spannungskopfschmerzen sind, dann ist dieser nicht nur auf die Stirn beschränkt, sondern es ist auf den ganzen Kopfbereich. Des weitern werden Schmerzen als nicht so stark empfunden. Schon Kinder und Jugendliche empfinden Kopfweh, weil ihnen Schule und Freizeit zu viel Stress bereiten.

So bleibt neben dem Musikunterricht, Früherziehung und Sportkurs nur wenig  Zeit, sich zu entspannen oder auch mal zu langweilen, da kommt der Körper kaum zur Ruhe. Es können teilweise die Kopfschmerzen auch wirklich nur auf den Stirnbereich konzentrieren, dann ist der Spannungskopfschmerz eher unwahrscheinlich. Die Ursache kann dann nur beispielsweise eine Stirnhöhlenvereiterung infolge einer Erkältung sein. Auch eine Grippe kann Kopfschmerzen verursachen.Des weitern sind die aktuellen Erkrankungen auf keinen Fall ausgeschlossen werden. In den meisten Fällen sind Kopfschmerzen nämlich lediglich nur weitere Begleiterscheinungen. Auch Überanstrengung bzw. Sehfehler wirkt es bei vielen in denn Kopfschmerzen in der Stirn aus. Vollständigkeitshalber sind auch die Zähne bzw. Zahnbeschwerden als Ursache bekannt.

Schwere Krankheiten ausschließen

Wer einen Schlag auf den Kopf erhalten hat, der wird sich über Kopfschmerzen om der Stirn nicht wundern. Es gibt auch andere Ursachen zb. Migräneerkrankungen oder Cluster-Kopfschmerzen. Nur in einzelfällen sind Tumorerkrankungen oder neurologische Probleme für die Beschwerden. Wenn sich die Schmerzen verschlimmern dann sollten Sie sich an einen Experten wenden, desto eher können Sie etwas gegen die unagenehmen Symptome was unternehmen. 

 Typische Ursachen für die Kopfschmerzen in der Stirn

Die Ursachen für die Kopfschmerzen in der Stirn ist nichts weiters besorgniserregend. Bei den meisten strengt das stundenlange, anstregende Starren in den Computerbildschirm so stark an, dass der Körper Arlarmsignale schlägt. Ganz salop gesagt die die Kopfschmerzen in der Stirn ein Signal: Stopp! Mir reicht´s, ich kann nicht mehr!" Wer auf diese Signale nicht hört, provoziert eine Verschlechterung. Dies kann soweit führen das ein Gang zum Artz notwenig ist. Eine typische Ursache für diese Schmerzen in der Stirn sind entzündungen oder Vereiterung der Nasennebenhölen oder Stirnhölen in der Folge einer Erkältung. 

So beugen Sie die Schmerzen in der Stirn vor

Wer das Kopfweh in der Stirn vermeiden möchte, sollte den häufigsten Ursachen entgegenwirken. Sie sollten den Alltags Stess , Lärm und Überblastung vermeiden. Wenn Sie aktiv Sport treiben, gehen an ihre persönliche Grenzen-aber nicht darüber hinaus. Sie müssen ein gleichgewicht einnehmen, indem Sie regelmäßige bewegen. Sie sollten möglichst auf Alkohol und Zigaretten verzichten und genügend schlafen. Im Arbeitsalltag sollte eine rückenschonende Sitzposition eingenommen werden und sorgen Sie für ausreichende Beleichtung und immer wieder wieder frische Luft ins Büro lassen.

Wer eher zu homöopathischen Mittel greifen möchte, dem können folgende Mittel helfen:

Iris versicolor: Der  Schmerz ist dumpf pochend oder stechend in der rechten Stirnhälfte, mit Trübsehen

Lachesis Muta: schneidende Schmerzen mit starken Druck auf dem Scheitel

Sanguinaria Canadensis: Schmerz zieht vom Hinterkopf direkt in der Stirnhälfte

Wenn du außerdem wissen möchtest, wie du Migräne oder allgemein die stechennde Kopfschmerzen vorbeugen und für immer los werden kannst, dann empfehle ich dir mein Ebook "Die Kopfschmerzen Formel". Hier habe ich dir nochmals alles genauer erklärt, mit meinen pratischen Tipss die mir persönlich weiter geholfen haben.

 

 


Weitere Blogbeiträge:

© kopfschmerzen-formel.de

Impressum          Datenschutz

00000000Tage
00000000Stunden
00000000Minuten
00000000Sekunden